[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Popeye
Beiträge: 4 | Zuletzt Online: 17.02.2015
Name
Peter Wick
E-Mail:
Pebowi@yahoo.de
Geburtsdatum
10. Oktober 1958
Wohnort
19294 Eldena - Stuck
Registriert am:
13.06.2012
Geschlecht
männlich
    • Popeye hat einen neuen Beitrag "Huhu bin die Neue" geschrieben. 04.02.2015

      Moin - Moin, Ihr Lieben ....

      Erstmal ein Gruss in die Runde hier und ein Gruss, aus dem z. zt. verschneiten Mc Pom. Zu Dir Herbert, hoffe es ist alles ok und Dein krankenhausaufendhalt war nicht zu stressig.
      Ich habe versucht hier fotos, von meiner "Villa Feldmaus", sprich Mobilheim rein zu stellen, klappt aber irgendwie nicht. Werde Dir aber in Kuerze per E-Mail antworten Herbert und Fotos mitsenden.
      Zum Thema Mobilheim generell, so habe ich meins im Okt. 2013 gekauft, vielleicht etwas blauaeugig, aber aufgrund begrenzter Finanzen, war etwas "besseres" nicht machbar.
      Mein Mobilheim hat nur Einfachverglasung und auch noch in Alurahmen. Soweit ok, doch jetzt im Winter bei Dauerfrost, verwandeln sich die Fenster eher in eine Art Feuchbiotop, oder Waschkuechenflair.
      Hilft nur regelmaessiges wischen und auch oefter mal lueften. Probleme mit Schimmel, oder aehnlichem habe ich aber nicht und warm genug ist es auch (21-22 Grad).
      Bewaehrt hat sich auf alle faelle die Muehe, vergangenen Sommer, das Mobilheim rundherum, unter zu verkleiden, das bewirkte wahre Wunder und sollte man auf alle Faelle machen.
      Fuer die Verkleidung hatte hier natuerlich jeder seinen Senf von den anderen Campern dazu zu geben. Ich entschied mich fuer eine einfache, guenstige Variante, die sich bis dato auch bewaehrt hat. Einfach OSB Platten, 12mm und alle angepassten Teile zur Innenseite 1x , Aussenseite 2fach mit Bitume Isolieranstrich versehen. Da verzieht sich nichts und ist wie eine Kunststoffueberzogene Schicht. Mal schaun, im Fruehjahr, geh ich nochmal rundherum mit der Rolle drueber. Ein 20 Liter Eimer im Baumarkt kostet um die 15 Euro. Man kann auch Bitumen-Dachisolierfarbe nehmen.
      Worauf man beim kauf achten sollte, da die meisten angebotenen Mobilheime aus England stammen, das moeglichst Steckdosen nach DIN Norm schon nachgeruestet wurden, sonst braucht man jede Menge Adapter. Habe auch im Laufe der Zeit ein paar mehr Steckdosen selbst gelegt, da die vorhandenen doch im Alltag etwas wenig waren.
      Viele kleine Details sieht und bemerkt man natuerlich erst, wenn man darin dauerhaft wohnt. Bei meinem Mobilheim waren beim kauf auch alle Druckwasserzuleitungen, Aussen. Das war das erste, das ich alle nach innen verlegen liess, wegen der Frostgefahr im Winter.
      Bin nun im 2. Winter hier und alles Supi, keine Probleme.
      Meine naechsten nachbarn hier haben sich nachdem sie ihr Haeuschen verkauft hatten auch ein sehr grosses Mobilheim gekauft bei "Thomas Nachtigall" einem der groessten Mobilheimhaendler in Norddeutschland.
      Im Gegensatz zu meinem, hat deren ein kleines vermoegen gekostet (28 Tausend), meins 2700 Euro.
      Klar da kann ich nicht mithalten, doch ich bin zufrieden und was noch fehlt kommt nach und nach.
      Auf alle Faelle ist es besser als ein Wohnwagen mit Vorzelt, was ich zuvor hatte.
      Dein Gedanke Herbert zu einem Platz an Nord, oder Ostsee, mag ja schoen sein, doch findet man da nur eine Handvoll, die ganzjaehrig geoeffnet haben und wo man sich mit festem Wohnsitz anmelden kann.
      Zudem in der bevorzugten Lage musst Du aber mit happigen Preisen rechnnen.
      Kann Dir da den Tipp geben zu einem Platz ... liegt an der Schlei, etwa 5 km von Kappeln, Preis noch akzeptabel, doch grundsaetzlich, wenn man beabsichtigt dauerhaft sich dort nieder zu lassen, sollte man sich jeden Platz gruendlich ansehen, auch was Nachbarn angeht und alle Details checken.
      Hier wo ich bin (Bootsanleger-Campingplatz Neu Goehren) passt alles und ich habe das was ich wollte, sehr guenstiger Preis und direkt am Wasser.
      In 10 Tagen werde ich in Holland weilen, um mir mein schwimmendes Domizil anzuschauen und Ende 3. Aprilwoche, werde ich das Boot, selbst nach Neu Goehren ueberfuehren.
      Liegeplatz hier war kein Thema, fuer mein 7,20m Boot, muss ich dann zukuenftig fuer 12 Monate 280 Euro zahlen, bei Bedarf, oder auf Wunsch bekomme ich es ueber die Platzeigene Slipanlage sogar kostenfrei raus. Was will man mehr
      Im Vergleich zu anderen Liegplaetzen fuer Boote, ist das hier spottbillig. Der Preis uebrings fuer einen qm, einer Platzparzelle liegt hier bei 3,80 Euro pro qm.
      So, genug getippselt fuer Heute, geh mal ne Runde mit meinem Wauzi durch den Schnee.
      Wuensch Euch was und bleibt gesund,
      Gruss ... Peter

    • Popeye hat einen neuen Beitrag "Mit kleiner Rente auskommen" geschrieben. 25.01.2015

      Hallo Herbert

      Bin nach laengerem Zeitraum mal wieder hier im Forum und las eben Deinen Beitrag.
      Ich koennte Dir mit Sicherheit, viele Tipps geben, offene Fragen beantworten, zu Deinem Vorhaben, um eventuell zu vermeiden, unnoetige Wege machen zu meussen, oder Lehrgeld zu bezahlen.
      Ich selbst habe nun seit Ende Okt.2013 meine dauerhafte Fruehrente durch, da ich 50% gehbehindert bin, mit lebenslang gueltigen Schwerbehindertenausweis.
      Ich habe eben 2 Kommentare verfasst, zum Thema, Dauercampingplatz mit festem Wohnsitz, aber natuerlich kann man ja hier kein Telefonbuch schreiben, also falls Du Intresse haben solltest, an nuetzlichen Infos, auch zum Thema Mobilheim (lebe selbst in einem), hinterlasse mir ruhig eine Nachricht, ich antworte dann so schnell als machbar.
      Es gruesst aus Mc Pom .... Peter

    • Popeye hat einen neuen Beitrag "Huhu bin die Neue" geschrieben. 25.01.2015

      Hallo Rico und Dobermann

      Das mit der Traegheit, oder Abstinenz, was die Kommunikation hier angeht, so moegt Ihr wohl nicht ganz unrecht haben, aber ich entdeckte dieses Forum erst, als ich gezielt nach einem Campingplatz, als dauerhaftes Wohndomizil suchte. Und als ich es denn entdeckte - fand und nun auch lebe, beschaeftigen einen zwanglaeufig andere Dinge.
      Zudem muss ich aber sagen, das ich ueber 1 Jahr warten musste, bis ich nun endlich meinen eigenen Festnetztelefon und internetanschluss, ueber die Telekom installiert bekam, auf dem Platz wo ich lebe.
      Doch nun ist alles im Gruenen Bereich und ich happy. der Platz wo ich lebe, mit festem Wohnsitz heisst: Bootsanleger-Campingplatz Neu Goehren.
      Unter diesem Namen findet Ihr auch naehere Infos im Internet.
      Wer Ruhe sucht, nicht viel Kohle hat, dennoch in einem netten Ambiente, mit freundlichen Nachbarn, mitten in der natur und direkt am Wasser ein Zuhause sucht, findet es hier. Es ist kein 4, oder 5 Sterne Platz, aber ehrlich .... wer braucht das? Ich bin ja kein tourist, oder Urlauber, ich wohne hier und das sehr gut. Tiere sind hier uebrings auch willkommen und jeder kann eigendlich sein kleines Paradies fast, uneingeschraenkt gestalten und das bei sehr, sehr guenstigen Preisen. Ich hab mir Ende Oktober 2013 ein gebrauchtes Mobilheim, aus dem Internet gekauft und hierher transportieren lassen. Der Betreiber hier, ist wirklich ein Pfundskerl und sehr hilfsbereit und was man auf vielen anderen plaetzen teuer bezahlen muss, bekommt man hier inklusive.
      Ich erfuelle mir nun in Kuerze einen Jugendtraum .... den Kauf eines gebrauchten 7m langen Kajuet Stahlbootes. da ich quasi den Elde Mueritz Kanal vor der Haustuer habe (250m) Fussweg und der Platz eigene Liegeplaetze anbietet und das "spottbillig", kann man es nicht besser haben.
      Fuer mein Boot muesste ich dann in naher Zukunft 280 Euro im jahr bezahlen, fuer einen Liegeplatz, sind 23,33 Euro pro Monat, denn man kann hier wie eine Monatsmiete, seine Parzellenpacht, oder Liegeplatz auch Monatlich zahlen, ohne Aufschlag.
      Da der Platz auch noch ueber eine eigene Slipanlage verfuegt und das Ein -Ausslippen, im Jahresliegeplatz inklusive ist, also sagt selbst .... kann man es besser treffen?
      Ich bin hier sehr zufrieden und gluecklich, mein Wauzi ebenso. Wuensche Euch, das Ihr ebenso das finden moeget, wonach ihr sucht, oder Euch wuenscht.
      Herzliche Gruesse aus dem schoenen Mc Pom .... Peter & "Fluffy"

    • Popeye hat einen neuen Beitrag "Kennt jemand Adressen " geschrieben. 25.01.2015

      Hallo zusammen ...

      Fuer alle, die noch nach einem passenden, geeeigneten, bezahlbaren Domizil, oder Campingplatz suchen, wo Anmeldung mit Erstwohnsitz mach bar ist und vor allem auch bezahlbar.
      Ich lebte von Ende Juli 2012 bis Ende Oktober, in Bergen an der Dumme, auf dem Campingpark Fuhrenkamp (Niedersachsen) etwa 14 km oestlich von Salzwedel.
      War soweit ok, da ich dort einen Neustart begann, doch direkt an der B 191 gelegen (sehr laut) und preislich zwar nicht so teuer, doch wenn man wie ich seinerzeit auf Hartz4 Niveau leben musste, schon eng,
      Dann Ende Oktober 2012, wendete sich mein persoenliches Schicksal zum besseren und ich verkaufte meinen alten WW und erwarb ueber das Internet, ein altes, aber gut erhaltenes Mobilheim von 11m x 3,10m in dem ich auch heute noch wohne und lebe.
      Klar investierte ich im 1. Jahr ne Menge Arbeit und auch einige Euros, immer so wie ich sie uebrig, oder angespart hatte.
      Der Platz wo ich heute, mit fest gemeldeten Wohnsitz lebe, efuellt auch nach nun ueber einem jahr, alle meine Wuensche und ich fuehle mich sehr, sehr wohl hier. Er liegt in Mecklenburg Vorpommern, kreis Ludwigslust und heisst: Bootsanleger-Campingplatz Neu Goehren.
      Der Platz liegt unmittelbar am Elde Mueritz Kanal, was gerade Wasser Liebhaber intressieren duerfte.
      Die Pacht kann hier monatlich bezahlt werden, wobei der Preis sich nach den qm richtet, die man haben moechte. Er liegt derzeit bei 3,80 Euro pro qm. Auf Wunsch (Kostenfrei) richtet der Platzbetreiber "Ruediger" eine feste Wasser-Abwasserleitung ein. Ich bin natuerlich an wasser und Abwasser angeschlossen, habe mitterweile auch meinen eigenen Festnetztelefon und Internetanschluss. Der Platz ist Ganzjaehrig geoffnet und es geht relativ ruhig zu, auch in der Saison. Verkehrsanbindungsmaessig, ist das einzige Manko in meinen Augen, ist es ohne eigenes Fahrzeug problematisch. Ich habe zwar kein Auto, dafuer einen 50er Motorroller mit einem Anhaenger und kam damit prima klar. Zum naechsten Supermarkt, Aerzte, Apotheke, Post sind es etwa 5-6 km. Und nun realisiere ich mir gerade einen Jugendtraum. Da der Platz direkt am elde Mueritz kanal liegt, verfuegt er sogar ueber eigene Bootsliegeplaetze. Ich werde mir in 3 Wochen ein kleines 7m Kajuetmotorboot kaufen. Ein fester Liegeplatz fuer ein Boot, quasi vor der Haustuer, richtet sich nach der Lanege des Bootes. Fuer mein zukuenftiges, muesste ich dann im Jahr 280 Euro zahlen, oder Monatlich 23,33 Euro. Da bekommt man andererorts nicht mal eine Garage fuer. Ach noch ein Detail. was die Nebenkosten angeht. Camper, ob Mobilheim, oder WW, mit festem Wohnsitz, (jeder hat seinen eigenen Zaehler) bezahlt pro kw/h 30 Cent. Wasser pro Kubikmeter 4 Euro, mit Abwwasseranschluss der Kubikmeter 5 Euro. Immer zum Jahresende werden die NK abgerechnet. Ich habe nach dem ersten Jahr etwa an NK, mit Strom, Wasser, Abwasser, und Muell etwa 40 Euro pro Monat gehabt und war bestimmt nicht geizig, da einige Geraete bei mir staendig laufen wie Kuehlschrank, Tierfkuehlschrank, PC Router. Und zudem habe ich viel im ersten Jahr mit Werkzeugen draussen arbeiten muessen, oder alle 10-14 Tage auch Rasen maehen. Im Internet findet Ihr Infos zum Platz, inkl. Kontaktnr. und Adresse.
      "Bootsanleger-Campingplatz Neu Goehren". Mein Fazit .... Ich habe fuer mich mein kleines Paradies, hier gefunden.

Empfänger
Popeye
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen